Die Werke (Auszug)
   
Sie können die Bilder per Mausklick vergrößern.
   
Wenn Sie an einem Exponat interessiert sind, bitten wir Sie, uns über den Link "Anfrage" zu kontaktieren!
   

 

Taufe Christi
Vergrößerung per Mausklick
Größe 27x37cm
   
Verkündigung
Vergrößerung per Mausklick
Größe 27x37cm
   
Josef mit dem Christus Kind
Vergrößerung per Mausklick
Größe 27x37cm
   
Heilige Katharine
Vergrößerung per Mausklick
Größe 27x37cm
   
Gottesmutter von Vladimir
Vergrößerung per Mausklick
Größe 27x37cm
   
Geburt der Gottesgebärerin
Vergrößerung per Mausklick
Größe 27x37cm
   
Geburt Christi
Vergrößerung per Mausklick
Größe 27x37cm
   
Entschlaffung der Gottes Mutter
Vergrößerung per Mausklick
Größe 27x37cm
   
Einzug in Jerusalem
Vergrößerung per Mausklick
Größe 27x37cm
   
Die Höllenfahrt
Vergrößerung per Mausklick
Größe 27x37cm
   
Christi Himmelfart
Vergrößerung per Mausklick
Größe 27x37cm
   
Der Leidensmann
Vergrößerung per Mausklick
Größe 27x37cm
   
Erzengel Michael
Vergrößerung per Mausklick
Größe 27x37cm
   
Erzengel Gabriel
Vergrößerung per Mausklick
Größe 27x37cm
   
Gottesmutter Aller Leidenden
Vergrößerung per Mausklick
Größe 27x37cm
   
Weihnachtsikone Christi Geburt 18_Jahrhundert
Vergrößerung per Mausklick
Größe 27x37cm
   
Christus Erlöser und Lebensspender
Vergrößerung per Mausklick
Original 1393/94 von Johannes Zographos

Dieses halbformatige Bildnis Christi, rechts mit Segenshand und links mit eine mit prächtigen Einband versehene Bibel umfassend, entspricht formal getreu der Pantokator-Ikonographie.

Die Beschriftung und der etwas mildernde Gesichtsausdruck auf dieser Ikone drückt seine erlösende Hinwendung zu den Menschen aus.
Größe 27x37cm
   
Kreuzigung Christi
Vergrößerung per Mausklick
Um 1500 von Dionisy

Das Kreuz mit dem langgestreckten Corpus Christi ist weit über die seitwärts stehenden Personen erhöht und durch die den Kreuzbalken umflügelnden Engeln bereits ins Überirdische entrückt.

Wie der Gekreuzigte sind auch die Gestalten der Gottesmutter und Johannes im Stile Dionisy schmal und überlang, was sie durchgeistig erscheinen lässt.

Im Boden unterhalb des Kreuzes erblickt man den Schädel von Adam, durch den der Tod in die Welt kam, der von Christus besiegt wurde.
Größe 27x37cm
   
Majestas Domini (Pantokrator)
Vergrößerung per Mausklick
Original: 16. Jahrhundert Moskau N. P. Lihatshew

Darstellung: Jesus als Alleinherrscher, der am Tag des jüngsten Gerichts komme und über die Toten und Lebenden Gericht halten wird. Die rechte Hand zum Segengestus erhoben, sitzt Jesus auf dem Thron und hält mit der Linken auf seinem Schoß das geöffnete Buch mit den Evangelientexten nach Johannes und Matthäus.

Christus ist von einer mehrteiligen Glorie umgeben. Die blau-grünen Kreise versinnbildlichen die himmlischen Sphären, die roten Kreise symbolisieren das aus dem Himmel strahlende Feuer der göttlichen Liebe und Weisheit.

Vor dem Hintergrund der roten Kreise sind die Symbole der vier Evangelisten - Engel, Adler, Löwe und Stier dargestellt.
Größe 27x37cm
   
Madonna Madre della Consolanzione
Vergrößerung per Mausklick
16. Jahrhundert: Italo-Kretisch von Nikolaos Tzaparres, ein als "Madonniere" arbeitender Maler

Das Antlitz Marias ist auf dieser ikonographischen Variante der westlichen Madonnengestaltung lebensnaher dargestellt als auf älteren Vorbildern - ohne jedoch an religiöser Intensität einzubüßen.
Größe 27x37cm
   
Gottesmutter mit Kind von Vladimir (Vladimirskaja)
Vergrößerung per Mausklick
Original: 1237 in der Maria-Entschlafens-Kathedrale in Vladimir, ursprünglich als Prozessionsikone

1. Kopie späteres 13. Jahrhundert wird unter Vorbehalt Andrey Jublev zugeschrieben. Befindet sich im russischen Museum Leningrad.

2. Kopie 1526 wird dem Moskauer Ikonenmaler Simeon Jakovlev für die Ikonotase der Novograder Sophien-Kathedrale zugeschrieben.
Größe 28x37cm
   
Johannes der Täufer
Vergrößerung per Mausklick
Mit Johannes Klimakos und Theodoros Stratelates auf den Randfeldern

Zweite Hälfte des 16. Jahrhunderts, Original Museum Pskow

Ikonographie: Johannes der Täufer, Hl. Schutzpatron des Iwan des Schrecklichen (1530-1584) ist als Wüstenasket, in Fellkleid und Mantel mit Rednergestus dargestellt. Die Randfiguren zeigen Heilige, zu deren Ehren die Söhne Iwans getauft wurden.

Iwan (1554-1582) zu Ehren Johannes Klimakos Fjodor (1557-1598) zu Ehren Theodoros Stratelates. Im Original ist der Nimbus des Täufers verloren gegangen.
Größe 27x37cm
   
Der heilige Alexandros (Alexander), Patriarch von Alexandrien
Vergrößerung per Mausklick
Sein Namenstag wird am 29. Mai gefeiert. Der heilige Alexander war von 313 bis 328 n. Chr. Erzbischof von Alexandrien. Sein episkopaler Lenenslauf war erfüllt mit Kämpfen für Volk und Kirche.

Er beschäftigte sich mit dem areanischen Streit. Nachdem er Areios mit sanften Mitteln nicht zum Umdenken bringen konnte, war er gezwungen, 321 n. Chr. in Alexandrien ein "Synode-Consilium" einzuberufen. Dort trafen sich an die hundert Bischöfe aus Ägypten und Libyen. Das Resultat dieser Synode war der Aphorismus und zugleich der Zwangsaustritt des gottesfürchtigen Areios mit seinen Anhängern aus der Kirche.

Im Jahre 325 n. Chr. wurde in Nikaia die ökomenische Synode einberufen, bei der auch der heilige Alexander mit seinem Diakon Athanassios anwesend war. In verschiedenen Briefen drückte er sich gegen die Häretiker aus, weil sie dei Gottesgleichheit anzweifelten und so das Christentum beschmutzten.

Der hl. Alexander, Patriarch von Alexandrien, wird als gerechter und mutiger Verteidiger des Christentums und des apostolischen Dogmas bezeichnet. Er wurde als ehrlicher, menschenfreundlicher und gottliebender Mann geehrt.
Größe 27x37cm
   
Troica (Dreifaltigkeit)
Vergrößerung per Mausklick
Andrej Rublev 1425-1427

Einander zugekehrt in "schweigendem Gespräch" sitzen die drei göttlichen Engelgestalten um den Tisch, der keine Speisegeräte, sondern nur einen Kelch aufweist. Die sanfte Schwingung der Silhouette der Gestalten, der farbliche Dreiklang der fast durchscheinenden Gewänder und die Zugeneigtheit der Köpfe der beiden Engel rechts und in der Mitte zu der links sitzenden himmlischen Gestalt vermitteln eine vollendete Harmonie und unergründliche Tiefe.

So wurde diese Ikone Rublevs zur vollkommensten Darstellung der Dreifaltigkeit.
Größe 37x45cm
   
Die Verkündigung
Vergrößerung per Mausklick
Anfang des 15. Jahrhunderts

Unbekannter griechischer Meister

Tretjakow Galerie Moskau
Größe 27x37cm
   
Gottesmutter mit Kind
Vergrößerung per Mausklick
"von Chersones"

Bulgarisches frühes 18. Jahrhundert
Größe 27x37cm
   
Engel
Vergrößerung per Mausklick
von "Tichon Falatjews"

Detail aus der alttestamentlichen Dreifaltigkeit

Mitte 14. Jahrhundert
Größe 25x30cm
   
Kreuz des Weihaltars - 17. Jhdt.
Vergrößerung per Mausklick
Gebetsstelle des Altgläubigen in der Wolkowskajastraße, St. Petersburg
Größe 21x40cm
   
Heiliger Petrus
Vergrößerung per Mausklick
Deesis - Zyklus der Rublev Schule.
russisch, Erste Hälfte des 15. Jahrhunderts.
Größe 27x37cm
   
Erzengel Michael
Vergrößerung per Mausklick
Deesis - Zyklus der Rublev Schule.
russisch, Erste Hälfte des 15. Jahrhunderts.
Größe 27x37cm
   
Gottesmutter Maria
Vergrößerung per Mausklick
Deesis - Zyklus der Rublev Schule.
russisch, Erste Hälfte des 15. Jahrhunderts.
Größe 27x37cm
   
Christus Erlöser
Vergrößerung per Mausklick
Deesis - Zyklus der Rublev Schule.
russisch, Erste Hälfte des 15. Jahrhunderts.
Größe 27x37cm
   
Johannes der Täufer
Vergrößerung per Mausklick
Deesis - Zyklus der Rublev Schule.
russisch, Erste Hälfte des 15. Jahrhunderts.
Größe 27x37cm
   
Erzengel Gabriel
Vergrößerung per Mausklick
Deesis - Zyklus der Rublev Schule.
russisch, Erste Hälfte des 15. Jahrhunderts.
Größe 27x37cm
   
Heiliger Paulus
Vergrößerung per Mausklick
Deesis - Zyklus der Rublev Schule.
russisch, Erste Hälfte des 15. Jahrhunderts.
Größe 27x37cm
   
Gottesmutter mit Kind
Vergrößerung per Mausklick
Vladimirskaja
russisch, 17. Jahrhundert.
Größe 27x37cm
   
Heilige Familie
Vergrößerung per Mausklick
Maria, Josef und das Christuskind,
20. Jahrhundert.
Größe 27x37cm
   
Heilige Nikolaus der Wundertäter
Vergrößerung per Mausklick
russisch, 18. Jahrhundert.
Größe 27x37cm